SSV Waghäusel bei den Badischen Meisterschaften in Freiburg


Am Freitag den 09.07.2004 um 16 Uhr trafen wir am Westbad in Freiburg ein um bei den badischen Jahrgangsmeisterschaften 2004 kräftig mitzumischen. 

Christoph Hellmuth sprang als Erster in das schnelle Freiburger Becken. Er konnte bei den 400m Lagen von Beginn an seinem Jahrgang voraus schwimmen und bis zum Ende einen Vorsprung auf den Zweitplazierten von 10 s herausholen und somit den Badischen Jahrgangsmeistertitel erringen. Kurz darauf stellte Vivien Roßmann ihr außergewöhnliches Talent unter Beweis. Sie verbesserte sich über 800 m Freistil um 52s und schwamm damit mit 12:40,3 auf einen super siebten Platz! Auch Natalie Hellmuth durfte dieselbe Strecke bestreiten. Auch sie konnte mit einer neuen Bestzeit von 10:42,4 die perfekte Vorbereitung unseres Trainers Steffen Grub unter Beweis stellen. Leider schrammte sie mit ihrer Hammerzeit knapp an einem Medallienplatz vorbei und wurde Vierte. So ging der erste Wettkampftag erfolgreich vorbei und es sollte noch viel besser und interessanter werden.

Am Samstagmorgen bei den 50 m Brust erreichte schließlich die Spannung Ihren ersten Höhepunkt. Florian Zinnecker, Thorsten Lammel und Christoph Hellmuth schwammen zusammen im Jahrgangsendlauf. Nach einem spannungsgeladenen Finish durfte sich Thorsten dritter, Christoph vierter und Florian siebter badischer Jahrgangsmeister nennen. Es war ein Anschlagfinale, da die Zeitunterschiede zwischen den Plätzen im 1/10 Bereich lagen. Anschließend konnten unsere beiden Mädels ihre persönlichen Bestzeiten über 100m Rücken verbessern. Vivien erreichte in 1:32,3 einen tollen 12ten Platz und lies dabei 10 Mitkonkurrentinnen hinter sich. Natalie, die auf der Außenbahn schwimmen musste, überraschte Ihre Gegnerinnen mit einer super Zeit von 1:17,5 und siegte in ihrem Lauf. Mit dieser Zeit konnte sie einen tollen 6ten Platz erreichen.

Über 100m Schmetterling kesselten Thorsten und Christoph den Favoriten aus Bühl in ihrer Mitte ein. Nach 50m lag Christoph noch knapp in Front, doch nun konnte man sehen mit welchem Siegwillen jeder der Drei sich das goldene Umhängsel wünschte. Zum Schluss siegte der Bühler Schwimmer knapp vor Christoph, der mit seiner Megazeit von 1:04,8 Thorsten mit einer 1:08,6 auf den dritten Platz verwies. 

Kurz darauf ging Natalie über die 200m Freistil an den Start. Sie begann mit einer 1:11,19 und blieb mit einer Endzeit von 2:29,0 erstmals unter der magischen 2:30,0 Marke. Nach der Pause wurde die Schwimmhalle zum Hexenkessel. Die Stimmung stieg kurz vor Thorstens Start über die 200m Schmetterling ins Unermessliche. Thorsten schwamm angefeuert von seinen Mannschaft eine gute 2:43,4 und durfte somit zum dritten Mal auf das Treppchen.

 

Der dritte Tag begann mit einem ausgiebigen Frühstück in der Jugendherberge. Gut gestärkt machten wir uns dann zu neuen Taten auf, dass sich heute noch eine Sensation ereignen sollte, konnte noch keiner ahnen. 

Im ersten Rennen des Tages über 200m Lagen lieferte sich Christoph einen spannenden Zweikampf mit Jochen Schweikert. Ganz knapp musste er sich mit 2:24,5 geschlagen geben und landete auf dem zweiten Platz. Bei den 100m Brust erreichten die phantastischen Drei Christoph, Thorsten und Florian die Plätze zwei, drei und sechs. Auch Markus Rolli belegte über die 100m Brust Strecke einen super 12ten Platz und über 200m Rücken eine klasse 3:04,4. Florian Zinecker schaffte über 200m Brust dann als Dritter endlich den Sprung aufs Podest, allerdings musste er sich im internen Vereinsduell wieder Christoph Hellmuth geschlagen geben der als Zweiter anschlug. 

Die glücklichste Schwimmerin des SSV Waghäusel war an diesem Tag allerdings Vivien Roßmann. Nachdem sie bereits über 100m Freistil ihre Bestzeit um 3s auf 1:18,8 verbesserte und damit wieder Mal in die badischen Top-Ten schwamm, gelang ihr über 200m Rücken die Sensation des Tages. Mit einer phänomenalen Leistung und einer Steigerung der Bestzeit um über 13s landet sie in 3:08,6 auf dem dritten Platz und konnte sich über die Bronzemedallie freuen. 

Auch Natalie erreichte über 100m Freistil in 1:07,3 eine sehr gute Zeit landete auf Rang 7 und anschließend bescherte Sie mit einer weiteren Hammerzeit über 200m Rücken dem SSV einen weiteren dritten Platz. Auch Lena Petersen bestätigte ihre  Leistung in 100m Freistil und 200m Rücken mit sehr guten Zeiten.

Über die 100m Bruststrecke hielt Laura Martin die Vereinsfahne oben und erschwamm sich in 1:31,06 einen guten 9ten Platz, auch über die 200m Strecke erreichte sie eine persönliche Bestzeit in 3:20,7.  

 

Mit einem nicht zu erwarteten Gesamtergebnis und insgesamt einem badischen Jahrgangsmeistertitel, vier zweiten Plätzen und sechs dritten Plätzen erreichte der SSV  Waghäusel einen hervorragenden 14 Platz im Medallienspiegel. Wie weit könnte der SSV noch nach vorne kommen, wenn endlich wieder das Training im Rheintalbad stattfinden könnte?

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok