Am vergangenen Wochenende nahmen 14 unserer Schwimmer am Wettkampf in Rastatt teil. Es war ein Trainingswettkampf den unsere Schwimmer aus vollem Training heraus bestritten und bei dem sehr starke Konkurrenz aus dem ganzen Bezirk heran gereist war!

Als Erstes standen am Samstag Morgen die 200m Kraul der Frauen auf dem Programm. Mirjam Hämling, Vivien Roßmann und Laura Martin schwammen tolle Zeiten und erreichten gute Mittelfeldplatzierungen. Lena Petersen schwamm mit einer 1:26 min auf den 1.Platz. Bei den Männern durften Marcel Heger, Oliver und Philipp Vaudlet ins Wasser und ihr Können unter Beweis stellen. Sie machten ihre Sache, zur Freude ihres Trainers, sehr gut! Sofort darauf folgten die 50m Brust, die von allen erfolgreich durchgepowert wurden. Nach dieser Strecke wurde der Wettkampf wegen 3 jungen Karlsruher Terroristen für circa eineinhalb Stunden unterbrochen. Die drei Schwimmer sprühten die Umkleiden und Duschen mit Pfefferspray voll. Doch nachdem sie dann endlich gefaßt und vom Wettkampf ausgeschlossen waren, konnte es mit 100 Schmetterling weiter gehen. Vivien schwamm eine tolle Zeit von 1:51,8 min, wurde jedoch leider nur Vierte! Bei den Jungs durften unsere glorreichen 3 diese Strecke Schwimmen. Florian Zinecker wurde Fünfter, Thorsten Lammel Dritter und Christoph Hellmuth schaffte es auf den 2.Platz! Als nächstes schwamm Laura über ihre Spezialstrecke mal wieder eine geniale Zeit von 3:17,9 und erreichte mit dieser tollen Leistung den 3.Platz. Manuel Hohm, Philipp und Florian durften diese Strecke auch Schwimmen. Sie schwammen gute Zeiten und Florian schaffte es sogar aufs Treppchen. Nun wurde der Wettkampf ziemlich kompliziert, denn die 100m Rücken folgten und da es seit dem 1.Januar eine neue unsinnige Rückenwendenregelung gibt, gab es überaus viele Disqualifikationen, was natürlich auch viele Diskussionen über den Sinn dieser neuen Regel ins laufen brachte. Es gab jedoch auf dem ganzen Wettkampf keine einzige Person, die von dieser Regel überzeugt war! Bei uns fiel das Ergebnis der Disqualifikationen mit drei Stück jedoch überaus harmlos aus! Alle schwammen gut und Christoph und Vivien erreichten beide den 2.Platz. So langsam wurde es durch die Verzögerung schon ziemlich spät und die meisten Schwimmer wollten Heim, doch es standen noch 2 Strecken an. Die 50m Schmetterling, die alle Schwimmer ohne Probleme überstanden. Und zu guter letzt an diesem Samstag Abend versuchten sich noch fast alle unserer Schwimmer an den 400m Kraul und erreichten fast alle glücklich und zufrieden das Ziel.

Nach nur wenigen Stunden Schlaf waren wir am Samstag um 8 Uhr wieder in Rastatt und machten uns für einen zweiten anstrengenden, langen und ereignisreichen Tag bereit. Mit den 200m Lagen fing dieser Tag an und unsere Schwimmer und Schwimmerin legten gleich mit guten Zeiten und Platzierungen los. Danach durften 2 Bahnen Kraul durchgesprintet werden und alle Schwimmer taten ihr Bestes, was man an ihren Zeiten sehen konnte. Dann kam Vivien über die 200m Rücken und erreicht den 1.Platz in 3:25,7min. Sie war die einzige unseres Vereins, die nicht disqualifiziert wurde. Nach dieser Strecke, bei der mindestens 50% der Schwimmer disqualifiziert wurden, entschieden sich die Eppelheimer den Wettkampf zu verlassen, da sie sich benachteiligt und überrannt fühlten! Dies brachte jedoch nun wieder ein Problem, da uns nun die Kampfrichter nicht mehr reichten! Also wurde der Wettkampf ein weiteres mal, zur Ärgernis der sowieso schon durch die Disqualifikationen verärgerten Schwimmer, verzögert! Dann ging es endlich mit 100m Brust weiter und unsere ganze Mannschaft machte sich sehr gut über diese Strecke. So ging der Wettkampf dann langsam dem Ende zu und nach dem Wettkampf waren alle erschöpft und der Trainer zufrieden. Genau so wie es sein soll. Noch wichtig zu erwähnen ist unser Youngster Steffen Fritz, der an diesem Wettkampf tolle Leistungen brachte und sich super in der Mannschaft integrierte!

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok