Teilnehmer:  Vincent Scheuer, Ben Neuner, Tim Neuner, Lara Mansuroglu, Paul Rimpf, Niklas Tuncay, Nils Rogosch, Julia Dumitru, Sofia Gruber, Zoe Maurer, Rosa Kohler, Finn Weindel, Gabriel Weidner, Jannik Reinhard, Leif Bertsch, Connor Bertsch, Daniel Wegner, Arik Bohnstedt
Trainer: Katharina Hustert und Pascal Breite

Tag 1 Anreise und Langstrecken
Nach einer circa vierstündigen Autofahrt kamen wir endlich am Westbad in Regensburg an. Nachdem alle Schwimmer die Langstrecken (800m, 1500m Freistil) überstanden hatten, machten wir uns auf den Weg in die Jugendherberge. Diese verließen wir aber schon wieder nach circa 30 Minuten, da wir uns nach einem Abendessen in der Altstadt umschauten. Da jedoch alle Restaurants überfüllt waren, mussten wir uns letztendlich mit einer Bratwurst und einem Kinderpunch auf dem Weihnachtsmarkt zufriedengeben. Als wir dort den einzigen Würstchenstand geleert hatten, machten wir und auf den Weg zurück in die Jugendherberge. Dort hatte das Zimmer der großen Jungs es geschafft, den Schlüssel im Schloss abzubrechen. Nach der Heldentat von Vincent, welcher sich um das Öffnen der Tür kümmerte, konnten alle beruhigt ins Bett gehen. Leider war die Nacht nicht mehr sehr lange, da am nächsten Morgen der Wecker bereits um 6 Uhr klingelte.

Tag 2 lange, anstrengend und erfolgreich
Erschöpft vom Vortag, schleppten sich die Schwimmer nach dem Zähne putzen und dem Schwimmtasche richten zum Frühstück. Dort erwartete sie ein reichhaltiger Gaumenschmaus. Gut gesättigt machten sich alle auf den Weg ins Schwimmbad. Dort angekommen begann das Einschwimmen, nachdem ein gemütlicher Sitzplatz mit bequemen Liegestühlen reserviert wurde. Uns erwartete ein langer Wettkampftag.
Dieser begannen mit den 50m Rücken. Hierbei sicherte sich Jannik bei eine seiner Paradestrecken eine Medaille. Anschließend beeindruckte Ben bei den 400m Freistil die Trainer, da er hier die 5 Minutenmarke deutlich unterbot. Dies brachte ihm nach einer Wette mit Vincent eine 30-minütige Massage nach dem Wettkampf ein.
Nach elf Stunden ging ein erfolgreicher Wettkampftag zu Ende. In der Jugendherberge angekommen, wurde für Alle Pizza bestellt. Nach dem gemütlichen Abendessen, legten sich alle mit gefülltem Magen schlafen.
Leider versprach dies auch keine lange Nacht zu werden, da der Wettkampf auch am Sonntag wieder um 7:45 Uhr mit dem Einschwimmen startete.

Tag 3 kurz aber knackig
An unserem letzten Tag kamen wir mit gepackten Koffern ins Schwimmbad, da wir von dort aus die Heimreise angetreten haben. Der Wettkampf begann mit den 200m Rücken von Jannik und Ben. Im Anschluss erreichten alle Schwimmer Top-Bestzeiten über die 50m Freistil. Unter anderem konnte Lara mit einer 29,1 Sekunden die Trainer begeistern. Bei den Männern konnten Niklas, Paul und Ben glänzen. Über 50m Schmetterling konnte Vincent seine Qualifikation für die deutschen Meisterschaften bestätigen.
Trotz verrutschter Schwimmbrille erkämpfte sich Rosa eine tolle Bestzeit über 200m Brust. Abschließend performten die Jüngsten über die 100m Freistil. Hier konnten sich alle super Bestzeiten erschwimmen.
Müde, erschöpft aber glücklich machten sich alle auf den Heimweg.

So ging ein schönes und erfolgreiches Wettkampfwochenende in Regensburg zu Ende. Bis nächstes Jahr.

Trainer und Schwimmer

 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok